Sie wollen helfen?

Spendenkonto

Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.
Bank für Sozialwirtschaft

BLZ: 10020500
Konto: 32 135 00
IBAN: DE31 1002 0500 0003 2135 00
BIC: BFSWDE33BER 

Stichwort „Boxenstopp“

Spenden-Button des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin e.V.

 
Projekte: Echt cool  

"Echt cool"

Bausteine zum Konfliktmanagement in Schulklassen

Eine Gruppe von Kindern auf Stühlen im Halbkreis im Klassenzimmer

"Echt cool" ist ein Präventionsangebot für interessierte Schüler/innen, das sich mit dem Spektrum von Konflikt- und Gewalterfahrungen an Schulen auseinandersetzt. Wir arbeiten mit einem Methodenmix, der sich aus Elementen des Coolnesstrainings®, der Theaterpädagogik, dem Training zur Kommunikation und Konfliktlösung zusammensetzt, je nach Bedarf in Form mehrerer Unterrichtseinheiten, geeigneter Modulwahl oder klassenübergreifendem  Konfliktmanagementtraining.
Themen der Module sind:

  • MODUL 1: Ich und meine Aggressivität: Neben Vorstellung und Themeneinstieg wird mittels körperbezogener Spiele unter Einhaltung von Regeln die eigene Aggressivität und das eigene Verhalten in der Gruppe erfahrbar.
  • MODUL 2: Grundregeln als Potential zur Konfliktvermeidung: Aus der Auseinandersetzung mit dem Für und Wider von Regeln und der Schwierigkeit ihrer Einhaltung werden verbindliche Regeln aufgestellt, deren Erlernen eine Grundvoraussetzung für die Streit - Schlichtung ist.
  • MODUL 3: Instrumente zur Konfliktanalyse: Neben der Vorstellung theoretischer Konflikt/-analyse-Modelle soll mittels deren Anwendung ein Verständnis für das "was ein Konflikt ist" erarbeitet sowie die aktuelle Situation in der Klasse oder auf dem Schulhof analysiert werden.
  • MODUL 4: Kommunikationstraining: Die Theorievermittlung zur verbalen und non-verbalen Kommunikation wird durch Übungen, (Rollen-)Spiele und theaterpädagogische Methoden ergänzt. Zusätzlich wird die Wirkung von Status und Ausgrenzung auf das Kommunikationsgeschehen thematisiert.
  • MODUL 5: Vermittlung von Verständniszusammenhängen in Konflikten: Die in Modul 3 analysierten Konflikte werden mit theoretischen Modellen (Aggression, Mobbying, Fremdenfeindlichkeit, etc. ) erörtert. Mittels Strukturierungshilfen sollen Hintergründe der Konfliktparteien für die Teilnehmer/innen transparent und erfahrbar werden.
  • MODUL 6: Konfliktlöse- und Streitschlichtungsverfahren: Mittels theaterpädagogischer Methoden werden Lösungen für einen in Modul 3/5 bearbeiteten Konflikt erarbeitet, sowie die Wirkung alternativer Verhaltensweisen auf das Konfliktgeschehen so ausprobiert. Vermittlung und Einübung von Regeln und Streitschlichtungsprozessen.