Sie wollen helfen?

Spendenkonto

Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.
Bank für Sozialwirtschaft

BLZ: 10020500
Konto: 32 135 00
IBAN: DE31 1002 0500 0003 2135 00
BIC: BFSWDE33BER

Stichwort „Boxenstopp“

Spenden-Button des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin e.V.

 
Schulungskonzept als Broschüre
 
Projekte: Schulprogramm  

Qualifizierung: SCHULKLIMA VERÄNDERN — SOZIALKOMPETENZEN STÄRKEN

Auf der Basis unseres erfolgreichen und praxiserprobten Schulprogramms haben wir eine völlig neue Form der Qualifizierung entwickelt.

Wir bieten Ihnen ein modulares und berufsbegleitendes Qualifizierungsangebot an. So können Sie sich das Modul oder die Module heraussuchen, das oder die Sie gerne an Ihrer Schule implementieren möchten. Die Qualifizierung befähigt Sie, Teile dieses Programms oder das Programm als Ganzes eigenständig an Ihrer Schule durchführen zu können.

Zielgruppen sind:

  • Pädagogische Fachkräfte aus Hort und stationärer Jugendhilfe
  • Lehrerinnen und Lehrer aus Grundschulen, Förderschulen, Schulen der Sek. I und II
  • Schulsozialarbeiter/-innen
  • Fachkräfte der freien & öffentlichen Jugendhilfe in Kooperation mit Schulen

Wir bieten:

  • Qualifizierung einzelner Lehrkräfte
  • SchiLF (schulinterne Lehrerfortbildung) für Ihre Schule
  • Coaching
  • Praxisbegleitung
  • Gruppensupervision

Einführung

  • Vorstellung der Weiterbildung/Überblick
  • Präsentation durch Schüler, Lehrer und Eltern
  • Diskussion, Austausch, Klären von Fragen
  • Dauer: 4 x 45 Minuten inklusive einer kleinen Pause

Methoden-Workshop — „Mut zur strategischen Konfrontation“.

  • Inhalte: Grundhandwerkszeug für konfrontatives Handeln und Übungen zu konfrontativen Interventionen und Reaktionen.
  • Dauer: 2 Tage, jeweils von 9 bis 17 Uhr inklusive einer einstündigen Mittagpause.

Zehn thematische Module

Übergreifend gilt für jedes Modul: Elemente der Weiterbildung und Stundenumfang

  • Theoretische Inputs: Ein Theorieblock mit Vorträgen und praktischem Üben.
  • Hospitation: 5 Stunden
  • Praxistransfer: Implementierung des Moduls in der jeweiligen eigenen Klasse/Schule (nachzuweisende Zeit: 20 x 45 Minuten und abgenommene Unterrichtsstunde/Veranstaltung (45 Minuten).
  • Supervision: 2 x 1,5 Stunden in einer regionalen „Peergruppe“


  1. Modul - Instrumente zum Peer-Learning
  2. Modul - Instrumente für den Unterricht
  3. Modul - Instrumente zur Partizipation
  4. Modul - Instrumente zur Konfliktbewältigung
  5. Modul - Instrumente zur Gewaltprävention
  6. Modul - Instrumente zur Klassenentwicklung
  7. Modul - Instrumente zur Demokratieentwicklung
  8. Modul - Instrumente zum Erwerb von Handlungskompetenzen im Unterricht
  9. Modul - Elternarbeit
  10. Modul - Von der Klasse zur Schule